Mikrophon vor Computer
Möchten Sie uns kontaktieren?  Klicken Sie hier!

Corporate Podcast - Storytelling der Stunde

Posted by Kontx on Mai 14, 2021
Kontx
Find me on:

Orts- und zeitunabhängig Inhalte nach aussen tragen? Mitarbeiter:innen jederzeit die Chance geben, interessante News oder Wissenswertes zu konsumieren?

Ein Corporate Podcast bietet genau das: Informationen nach Belieben konsumieren zu können. Für Unternehmen ist dieses Instrument daher der perfekte Kanal. Der Vorteil für Marke und Unternehmen liegt auf der Hand: nachhaltige Stärkung, Emotionalisierung und Bindung durch Audio-Storytelling .

Unternehmens-News direkt aufs Ohr: das ist nicht platt, sondern extrem clever 

Interne Kommunikation ist wertvoll, aufwändig und durchaus auch teuer. Aber kein Grund, hier gleich auszusteigen, denn interne Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg. Der Vorteil eines Mitarbeiter:innen-Podcasts ist, dass Neuigkeiten schneller, direkter und in zeitlich kürzerer Abfolge an die Belegschaft gespielt werden können. Auch fürs Employer Branding oder zur Kundenbindung sind Podcasts bestens geeignet.1 Sie stehen ausserdem für ein sehr niederschwelliges Angebot, warum? Einfach, weil heutzutage jeder ein Smartphone besitzt, über das Podcast-Inhalte jederzeit angehört werden können.2 Der absolute Asset eines Podcasts ist die Stimme, ja richtig gehört – denn die geht direkt ins Ohr: Mehr Nähe, mehr Intimität und Verankerung bei den Zuhörer:innen kann man nicht erzeugen.  

Ein Themenpodcast ist gerade für Big Player wie Automarken, globale Konsumgüter, aber auch innovative Start ups ein Format mit Zukunft: In Themenpodcasts lassen sich kontroverse Themen wie Klima, Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Digitalisierung diskutieren, oder eine Marke thematisch aufladen, gerade wenn es um Big Player im Markt geht, die glaubwürdig und ernsthaft rüberkommen wollen. Dabei sollte ein Themenpodcast den Blick nach aussen öffnen und nicht nur im eigenen Unternehmens-Saft kochen. Kluge Podcast-Macher integrieren daher Interviews mit externen Expert:innen, bekannten Influencern oder Personen des öffentlichen Lebens. Im Zweifel strahlen Bekanntheit und Seriosität auf das Unternehmen ab. Im Fach-Jargon wird der Themenpodcast deshalb auch als Education Branding bezeichnet.3 

Der dritte im Bunde, den wir hier vorstellen wollen, ist der CEO-Podcast. Wenn der CEO höchst persönlich zu aktuellen Themen spricht und sich direkt an seine Mitarbeiter:innen wendet, dann hat das Wirkung. Er gibt damit eine klare Richtung für das Unternehmen vor, bezieht Stellung, spricht seine Belegschaft sehr direkt und persönlich an und regt zur Diskussion von bestimmten Themen im Markt an.4 Mehr Potenz kann ein Unternehmen nicht nach aussen transportieren.  

Emotionalisierung des Employer Brandings durch echte Stimmen im Ohr, die etwas zu sagen haben 

Die Stimme ist das Ass: Stimmen prägen sich ein. Das weiss man aus der Psychologie. Sie sprechen Menschen auf der emotionalen Ebene an. Ist einem die Stimme sympathisch oder angenehm, bauen die Zuhörer:innen eine persönliche Beziehung zu den Inhalten auf, die in einem Corporate Podcast vermittelt werden. Mit Podcasts können News oder Geschichten aus Unternehmen emotionalisiert werden. Das bedeutet: Die Inhalte verpuffen nicht, sie bleiben im Gedächtnis. Der Absender eines Podcasts sollte sich allerdings zurückhalten. Inhalte sind der Hero, zu Werbezwecken taugt ein Podcast nicht.5 Ist der Corporate Blog oder das Intranet damit tot? Keineswegs, aber Storys oder Neuheiten über Podcasts verbreitet sind stärker, als wenn sie über reine Texte vermittelt werden. Und eines gilt auf jeden Fall: die Vermarktung eines Corporate Podcasts durch begleitende Blogbeiträge oder unterstützende Social Media Kommunikation ist für seinen Erfolg entscheidend. Also: Der gute alte Mitabeiter:innen-Blog ist nicht tot. Das Zusammenspiel ist entscheidend. Audio-Story plus geschriebene Story bestärken sich gegenseitig.  .

Durch Podcast-Storytelling: Unternehmen von ihrer persönlichen Seite kennenlernen  

Durch regelmässiges Hören von Corporate Podcasts lernen Mitarbeiter:innen ihr Unternehmen von einer sehr persönlichen Seite kennen. Mit einem gut gemachten Podcast kann die Bindung der Mitarbeiter:innen und auch das Image eines Unternehmens verbessert werden. Es verwundert daher nicht, dass in Podcasts das «du» genutzt wird. Auch eine Community lässt sich gut darüber aufbauen. Entscheidend hierbei ist, dass die Hörer:innen immer wieder nach ihrer Meinung oder ihren Themenwünschen gefragt werden. Die Folge sind offene, begeisterte Zuhörer:innen.6 

Corporate Podcasts haben das Potential, Mitarbeiter:innen, Kunden und relevanten Stakeholdern Inhalte nahbar zu vermitteln und ein Unternehmen für sie erlebbar zu machen. Am Ende entscheiden die Inhalte, eine starke Stimme und die Regelmässigkeit, ob ein Podcast erfolgreich wird. Aus unserer Sicht ist der Corporate Podcast gerade jetzt, da viele Mitarbeiter:innen getrennt voneinander im Home-Office arbeiten und nur wenig Möglichkeiten zum direkten Austausch haben, ein Instrument, mit dem ein Unternehmen Nähe und Zugehörigkeit ermöglichen kann. Worauf warten Sie noch? Erzählen Sie Ihren Mitarbeiter:innen die neusten Entwicklungen und geben Sie ihnen die Chance, mitzugestalten.

Quellen:

  • 1 Horizont.net: So verschaffen sich Unternehmen Gehör, 13. Juli 2019
  • 2 Marconomy.de: Corporate Podcasts als Instrument der strategischen Unternehmenskommunikation 
  • 3 Thedigitale.com: Marketing-Strategie: So wird dein Corporate Podcast bekannt 
  • 4 Marconomy.de: Corporate Podcasts als Instrument der strategischen Unternehmenskommunikation  
  • 5 wuv.de: Ein Corporate Podcast ist (fast) immer eine gute Wahl, 16.02.2021 
  • 6 wuv.de: Ein Corporate Podcast ist (fast) immer eine gute Wahl, 16.02.2021 
  • Bildnachweis: Unsplash/willfrancis 

Topics: Unternehmenswerte, Brand Building, Storytelling

TikToks Mehrwert für Unternehmen

TikTok ist eines der derzeit beliebtesten sozialen Netzwerke, das vor allem von jungen Nutzer:innen verwendet wird. Das Kommunikationsmittel sind kurze Videos,…

Durch KOL-Marketing den Markenwert steigern

KOL-Marketing ist die beste Möglichkeit, den Markenwert zu steigern. Zielgruppen und vor allem jüngere Menschen - wie die Generation Z - wollen den Markenzweck…

Mit Bildern kommunizieren: Bearbeitungs- und Designprogramme für Social Media

Ein gepflegter Feed zieht Userinnen und User magisch an? Meint man! Aber das ist einfacher gesagt als designed!Visuellen Content zu erstellen,kann zeitaufwändig und…

So nutzen Sie LinkedIn richtig!

Seine Produkte online anbieten? Geeignete Mitarbeiter finden? Oder einfach nur interessante Kontakte knüpfen? Alles möglich auf LinkedIn. Über drei Millionen Nutzer…

User Generated Content hilft Kund:innen zu binden

User Generated Content (UGC) kommt aus dem Englischen und beschreibt Medieninhalte, die von Nutzer:innen selbst erstellt werden. Dieses Phänomen ist grundsätzlich…


SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR: